Über uns

Innovationscampus Sigmaringen: Ein ganzheitliches Konzept!

Der Innovationscampus Sigmaringen überzeugt mit seinem ganzheitlichen Konzept der drei Säulen Forschungsfabrik, Akademie und Startup-Zentrum.

Innovationscampus kurz erklärt

Leuchtturmprojekt setzt Akzente in Sigmaringen


Das gemeinsames Projekt der Stadt Sigmaringen (Projektträger), der WFS – Wirtschaftsförderung Sigmaringen GmbH & Co. KG (Projektbetreiber) und der Hochschule Albstadt-Sigmaringen (Projektpartner) verbindet die Wissenschaft mit der Wirtschaft. Davon profitieren die involiverten Partner sowie regional und überregionale ansässige Unternehmen langfristig.

  • Hintergründe
  • Zielsetzung
  • Lage

Den Grundstein für das Projekt legte die Ausarbeitung eines regionalen Entwicklungskonzepts der Landkreise Konstanz und Sigmaringen für einen Wettbewerb des Landes Baden-Württemberg. Der Wettbewerb „Regionale Wettbewerbsfähigkeit durch Innovation und Nachhaltigkeit“ – kurz RegioWIN – der Ministerien für Finanzen und Wirtschaft, für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz und dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst wurde im Februar 2013 ausgerufen und soll zur Verbesserung der regionalen Standortfaktoren beitragen. Als eines der hierbei ausgearbeiteten Leuchtturmprojekte wurde der „Inno-Camp“ im Januar 2015 in Stuttgart prämiert. Damit war ein wichtiger Meilenstein zur Umsetzung des Millionenprojekts gesetzt.

Ziel des Gemeinschaftsprojekts der Stadt Sigmaringen, der WFS – Wirtschaftsförderung Sigmaringen GmbH & Co. KG und der Hochschule Albstadt-Sigmaringen ist, die Innovationsfähigkeit der regionalen Wirtschaft zu stärken, hochqualifizierte Fachkräfte zu gewinnen und zu halten sowie die Attraktivität des Standortes für Unternehmen durch die Entwicklung einer einzigartigen Infrastruktur zu erhöhen.

Im Kern wird entsprechend den Schwerpunkten der Hochschule in Sigmaringen ein interdisziplinärer Ansatz zu den Themen energie- und ressourceneffiziente Produktion, nachhaltige Energiewirtschaft und Life Sciences verfolgt. Vor diesem Hintergrund entwickeln wir gemeinsame Projekte zwischen der ansässigen mittelständischen Industrie und der geplanten Forschungsfabrik. Neugründungen helfen, die Potentiale und Kompetenzen der Region zu stärken und zu erweitern.

Auf einer Fläche von ca. 8.000 m² entsteht der Innovationscampus Sigmaringen im südwestlichen Teil der ehem. Graf-Stauffenberg Kaserne (GSK) in Sigmaringen, der in unmittelbarer Nähe zur Hochschule gelegen ist. Zwischen dem Hochschulcampus und dem Innovationscampus Sigmaringen soll eine direkte Anbindung durch eine Brücke zur fußläufigen Querung der Hohenzollernstraße geschaffen werden. Darüber hinaus sind weitere hochschulaffine Nutzungen des ehemaligen Kasernengeländes in unmittelbarer Nähe und Nachbarschaft zum Innovationscampus Sigmaringen in Planung.

Hintergründe

Den Grundstein für das Projekt legte die Ausarbeitung eines regionalen Entwicklungskonzepts der Landkreise Konstanz und Sigmaringen für einen Wettbewerb des Landes Baden-Württemberg. Der Wettbewerb „Regionale Wettbewerbsfähigkeit durch Innovation und Nachhaltigkeit“ – kurz RegioWIN – der Ministerien für Finanzen und Wirtschaft, für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz und dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst wurde im Februar 2013 ausgerufen und soll zur Verbesserung der regionalen Standortfaktoren beitragen. Als eines der hierbei ausgearbeiteten Leuchtturmprojekte wurde der „Inno-Camp“ im Januar 2015 in Stuttgart prämiert. Damit war ein wichtiger Meilenstein zur Umsetzung des Millionenprojekts gesetzt.

Zielsetzung

Ziel des Gemeinschaftsprojekts der Stadt Sigmaringen, der WFS – Wirtschaftsförderung Sigmaringen GmbH & Co. KG und der Hochschule Albstadt-Sigmaringen ist, die Innovationsfähigkeit der regionalen Wirtschaft zu stärken, hochqualifizierte Fachkräfte zu gewinnen und zu halten sowie die Attraktivität des Standortes für Unternehmen durch die Entwicklung einer einzigartigen Infrastruktur zu erhöhen.

Im Kern wird entsprechend den Schwerpunkten der Hochschule in Sigmaringen ein interdisziplinärer Ansatz zu den Themen energie- und ressourceneffiziente Produktion, nachhaltige Energiewirtschaft und Life Sciences verfolgt. Vor diesem Hintergrund entwickeln wir gemeinsame Projekte zwischen der ansässigen mittelständischen Industrie und der geplanten Forschungsfabrik. Neugründungen helfen, die Potentiale und Kompetenzen der Region zu stärken und zu erweitern.

Lage

Auf einer Fläche von ca. 8.000 m² entsteht der Innovationscampus Sigmaringen im südwestlichen Teil der ehem. Graf-Stauffenberg Kaserne (GSK) in Sigmaringen, der in unmittelbarer Nähe zur Hochschule gelegen ist. Zwischen dem Hochschulcampus und dem Innovationscampus Sigmaringen soll eine direkte Anbindung durch eine Brücke zur fußläufigen Querung der Hohenzollernstraße geschaffen werden. Darüber hinaus sind weitere hochschulaffine Nutzungen des ehemaligen Kasernengeländes in unmittelbarer Nähe und Nachbarschaft zum Innovationscampus Sigmaringen in Planung.

Dr. Marcus Ehm

Die enge Verzahnung und Zusammen­arbeit aller Bereiche und Beteiligten runden die Aktivitäten des Netzwerks ab.

Zeitschiene

Q1 / 2015: Auszeichnung als RegioWIN Leuchtturmprojekt

Q1 / 2016: Einreichung der konkreten Förderanträge

Q4 / 2016: Übergabe Förderbewilligungsbescheid

Q4 / 2017: Beginn der Baumaßnahmen

Q2 / 2018: Spatenstich

Q4 / 2018: Bezug und Betriebsaufnahme Gründerzentrum Startup-Zentrum

Q3 / 2020: Bezug und Betriebsaufnahme Forschungsfabrik und Akademie

Team

Haben Sie noch Fragen?

Uwe Knoll

Geschäftsführer Innovations­campus Sigmaringen

Zuständigkeit / Aufgaben:

  • Geschäftsführung Innovations­
    campus Sigmaringen

E-Mail senden

07571 - 92792 90

Natalie Stubbe

Assistenz des Geschäftsführers

Zuständigkeit / Aufgaben:

  • Koordination Vermietungen / Raumanfragen
  • Verwaltung der Schließanlagen
  • Buchhaltung

E-Mail senden

0162 48 96 508/span>

Katharina Krauss

Marketing & Öffentlichkeitsarbeit

Zuständigkeit / Aufgaben:

  • Marketing
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • DigitalHub

E-Mail senden

07571 - 92792 82

Inga Damian

Projektassistenz Innovations­campus Sigmaringen

Zuständigkeit / Aufgaben:

  • Projektassistenz
  • Qualitätsmanagement

E-Mail senden

07571 - 92792 83

Termine & Workshops in der Akademie

alle Veranstaltungen

Kontakt & Anfahrt

Forschungs­fabrik
Startup-Zentrum
Akademie

Innovationscampus Sigmaringen
Marie-Curie-Str. 20 – 22 
72488 Sigmaringen
Ihr Weg zu uns

 

Telefon: 07571 - 927 928 0
E-mail: info@wifoe-sigmaringen.de